Zero Waste – Müll vermeiden

Der Mülleimer ist wieder voll. Kennen wir dies nicht alle?  Es hat einfach nichts mehr Platz. Die Flaschen sowie der Karton müssen weggeschmissen werden. Der Restmüll quillt über und beim Biomüll bekommen wir den Deckel nicht mehr zu.
In Südtirol wurden laut Landesagentur für Umwelt im Jahr 2015 insgesamt 81.456 Tonnen Hausmüll produziert. Der Südtiroler produziert demnach ca. 466 kg Müll im Jahr. Einen kleinen Berg an Müll. Um Müll zu vermeiden ist es darum um so wichtiger seinen Müll zu trennen. 2013 wurde in Südtirol eine Verwertungsquote von 60 % des Mülles erreicht. Wir können nicht nur Müll trennen um ihn zu vermeiden, sondern unseren Lebensstil auf mehr „Zero Waste“ umstellen.

Was bedeutet „Zero Waste“?

Zero Waste kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt „Null Müll“. Es ist nicht nur das bewusste Müllvermeiden, sondern vielmehr ein Lebensstil.
Ursprünglich kommt der Begriff Zero Waste aus der Industrie und beschreibt einen Produktionsprozess. Bei diesem Produktionsprozess fließen alle übrig gebliebene Ressourcen, sowie hergestellte Materialien wieder in den Produktionskreislauf zurück. Unter Zero Waste fällt nicht nur der tägliche Hausmüll, sondern jegliche Art von Abfallprodukten die wir produzieren. Es ist somit ein umfassendes Denken zur Müllvermeidung.

Auf den Geschmack gekommen deinen Hausmüll zu reduzieren? Gefällt dir diese Idee?

Einige Tipps:

• Wenn möglich unverpackte Lebensmittel einkaufen
• Beim Einkauf die Einkaufstasche von zu Hause mitnehmen
• Shampoo selber herstellen.
• Bienenwachstücher sowie Mulltücher anstelle von Frischhaltefolie in der Küche verwenden.
• Nur solche Lebensmittel einkaufen die auch konsumiert werden
• Das ganze Lebensmittel verwenden, nicht nur Teilstücke davon
• Werbebroschüren nicht annehmen
• Wegwerfware gegen wieder verwertbare eintauschen
• Sachen reparieren oder flicken

Wie vermeidest du Müll?

Ein Gastbeitrag von Angelika Springeth

Redaktion Blauer Schurz Redaktion Blauer Schurz
Wir wollen Landwirtschaft miteinander leben. Dazu gehört auch, dass jeder seine Meinung äußern kann. Wenn du möchtest, kannst du einen Gastbeitrag einreichen und deine Sicht auf die Dinge darstellen.