Radfahrer fährt frech durch Wiese

Das Radfahren wird als Freizeitsport immer beliebter. So kommt es auch öfters vor, dass der eine oder andere einfach mal den Feldweg verlässt und kurzerhand die Wiese als Abkürzung benutzt.

Doch STOPP! Ist sich der Radfahrer überhaupt dessen bewusst, was dies mit sich bringt?

In einem konkreten Fall forderte der Landwirt den Radfahrer auf stehen zu bleiben. Dieser reagierte völlig überrascht und antwortete nur mit einem skeptischen Blick. Daraufhin erklärte ihm der Landwirt, dass das Fahren über die nicht gemähten Felder gleich mehrere Probleme mit sich bringt:

  1. Die Gefahr, dass ein Radfahrer in einen Unfall mit einer landwirtschaftlichen Maschine verwickelt wird, steigt um das Vielfache an.
  2. Wenn nachfolgende Radfahrer auch einfach die Wiese durchqueren würden, so kann in kürzester Zeit eine Fahrrad-Trasse entstehen.
  3. Der Landwirt ärgert sich natürlich auch darüber, schließlich ist die Wiese der Teller der Tiere.

Wie würden Sie reagieren, wenn ein Landwirt mit seinem Traktor durch Ihren Garten fährt?
Hannes Aichner

In diesem beschriebenen Fall radelte der Fahrer kopfschüttelnd weiter. So eine Zusammenkunft zwischen Landwirt und Radfahrer könnte man auch friedlich lösen, wobei beide Parteien füreinander Verständnis zeigen und respektvoll miteinander umgehen sollten. Wie würden Sie reagieren, wenn ein Landwirt mit seinem Traktor in ihren Garten fährt?

Gastbeitrag von Hannes Aichner

Redaktion Blauer Schurz Redaktion Blauer Schurz
Wir wollen Landwirtschaft miteinander leben. Dazu gehört auch, dass jeder seine Meinung äußern kann. Wenn du möchtest, kannst du einen Gastbeitrag einreichen und deine Sicht auf die Dinge darstellen.