EcoOrchard- Was kann die Biodiversität?

Das Spannungsfeld Biodiversität und Landwirtschaft ist derzeit in aller Munde. Eine Möglichkeit die Biodiversität in Apfelanlagen zu erhöhen, stellen Blühstreifen in den Fahrgassen dar. Bis dato werden für blühende Einsaaten im Obstbau hauptsächlich einjährige Pflanzenarten verwendet, welche eine jährliche Wiedereinsaat erfordern und meist die komplette Fahrgasse bedecken. Im Rahmen des Projekts EcoOrchard, welches 2015 als Kooperationsprojekt mit 10 verschiedenen europäischen Forschungseinrichtungen gestartet wurde und an dem das Versuchszentrum Laimburg beteiligt war, wurde unter anderem versucht das Potential von mehrjährigen Blühstreifen zur Förderung der funktionellen Biodiversität zu erforschen. Das Projekt wurde über die Förderschiene CORE Organic Plus, der Europäischen Union finanziert. Obwohl EcoOrchard offiziell Ende 2017 endete, untersucht das Versuchszentrum Laimburg die betroffenen Versuchsanlagen weiterhin. Interessierte Landwirte können über die Arbeitsgruppe Ökologischer Anbau des Versuchszentrums Laimburg Informationsmaterial zum Thema mehrjähriger Blühstreifen in Obstanlagen beziehen. Mehr zum Projekt EcoOrchard am Versuchszentrum Laimburg im Video.

Gastbeitrag des Versuchszentrums Laimburg

Redaktion Blauer Schurz Redaktion Blauer Schurz
Wir wollen Landwirtschaft miteinander leben. Dazu gehört auch, dass jeder seine Meinung äußern kann. Wenn du möchtest, kannst du einen Gastbeitrag einreichen und deine Sicht auf die Dinge darstellen.